Search
Bohrplatz Tiefbohrung Bözberg-2

Tiefbohrung Bözberg-2 abgeschlossen

Die Tiefbohrung Bözberg-2 war die zweite Tiefbohrung im Standortgebiet Jura Ost in Etappe 3 der laufenden Standortsuche für ein geologisches Tiefenlager. Der Bohrstart war Mitte August erfolgt.

Die Nagra ergänzt mit der Tiefbohrung Bözberg-2 den Kenntnisstand im Standortgebiet Jura Ost. Dies ist nötig für den Vergleich der Gebiete bei der Standortwahl für geologische Tiefenlager. Im Fokus der Untersuchungen stehen Eigenschaften der Gesteine im Untergrund – insbesondere jene des Opalinustons, in dem das Tiefenlager angeordnet werden soll.

Eckdaten zur Bohrung

  • Bohrbeginn: 11.08.20
  • Bohrende: 14.12.20
  • Bohrdauer: 4 Monate 4 Tage
  • Endtiefe (m): 829
  • Oberkante Opalinuston (m): 451,0
  • Unterkante Opalinuston (m): 574,0
  • Dicke Opalinuston (m): 123,0

In der Region Jura Ost existieren bereits Daten einer früheren Tiefbohrung, die in der Gemeinde Riniken durchgeführt wurde. Die frühere Bohrung Riniken sowie die Bohrungen Bözberg-1 und Bözberg-2 sind rund um die potenzielle Lagerzone im Untergrund angeordnet. Dadurch kann der Überblick der geologischen Verhältnisse der Region am besten ergänzt werden. Die Bohrung Bözberg-2 befindet sich im Nordwesten des Standortgebiets.

Die geologischen Schichten fallen im Standortgebiet Jura Ost gegen Süden hin ab. Die Bohrung Bözberg-2 befindet sich im Nordwesten des Standortgebiets.

Informationen zu den laufenden Bohrungen finden Sie regelmässig auf unserem Nagra-Blog.

Prognoseprofil

Prognoseprofil Tiefbohrung Bözberg-2

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle