Search

Technischer Bericht NTB 88-04

Bohrlochversiegelung: Materialeigenschaften von hochverdichtetem Bentonit mit Eignungsbeurteilu

Bestellung

  • gedruckt, deutsch
    40,00 CHF

Download

Details

In diesem Bericht werden zuerst die bisher durchgeführten Untersuchungen an hochverdichtetem Na-Bentonit (MX-80) und Ca-Bentonit (Montigel) mit den daraus zur Verfügung stehenden Daten zusammengestellt. Als Unterlagen dienten fast ausschliesslich Berichte über Arbeiten, welche in Schweden und in der Schweiz ausgeführt wurden. Anschliessend wird die Eignung von Ca-Bentonit im Hinblick auf eine Verwendung als Versiegelungsmaterial in Bohrlöchern für Endlager des Typus B, d. h. für schwach- und mittelaktive Abfälle, beurteilt.

Die Gegenüberstellung der für die Versiegelung relevanten Daten von MX-80 und Montigel zeigte, dass sich diese beiden Materialien in den meisten Eigenschaften nur wenig unterscheiden. Dies gilt vor allem auch für die entwickelbaren Quelldrücke sowie für die Durchlässigkeit, welche für den vorgesehenen Zweck die wichtigsten Eigenschaften darstellen. Der grösste Unterschied besteht in der Plastizität, indem MX-80 eine bedeutend höhere Fliessgrenze aufweist. Die Langzeitstabilität beider Materialien ist ähnlich, doch ist im mit Ca2+-Ionen angereicherten Grundwasser Montigel vorzuziehen, da damit ein Ionenaustausch stark eingeschränkt wird und auch die Tendenz zur Illitisierung des Bentonits verringert wird.

Mit den heute vorliegenden Kenntnissen darf gesagt werden, dass sich Bentonit als Komponente in Bohrlochversiegelungen eignet, wobei dieser vor allem die Funktion als Dichtungsbarriere zu übernehmen hat. Insbesondere darf auch die Eignung des Ca-Bentonits «Montigel» in Ca-Ionen haltigem Grundwasser als gesichert betrachtet werden.

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle