Search

Technischer Bericht NTB 85-47

Felslabor Grimsel Obersicht und Untersuchungsprogramme

Bestellung

  • gedruckt, deutsch
    50,00 CHF

Download

Details

Bei Konzepten, die die Endlagerung radioaktiver Abfälle in geologischen Formationen vorsehen, ist die Kenntnis des Wirtgesteins und der angrenzenden Gesteinsschichten von grundlegender Bedeutung.

Unter Berücksichtigung der Arbeiten im Felslabor Stripa (Schweden) wurde die Zielsetzung für das Felslabor Grimsel wie folgt definiert:

– Nachprüfung der Uebertragbarkeit von ausländischen Forschungsergebnissen auf die geologischen Verhältnisse der Schweiz

– Durchführung spezifischer Untersuchungen, die sich aufgrund der Nagra-Lagerkonzepte aufdrängen

– Aufbau von Know-how in der Planung, Ausführung und Interpretation von Untergrundversuchen in verschiedenen Experimentierbereichen

– Erwerb praktischer Erfahrung in der Entwicklung, Erprobung und dem Einsatz von Testapparaturen und Messverfahren.

Auf der Grimsel sollen Untersuchungen auf nachstehenden Gebieten  durchgeführt werden:  

– Auflockerungszone
– Gebirgsspannungen
– Geophysik
– Hydrogeologie
– Migration
– Neotektonik
– Wärmeinduzierte Vorgänge
– Laborexperimente
 
Verschiedene Untersuchungen  sind bereits angelaufen.  

Das  Felslabor Grimsel wurde  in der  Zeit  vom  April  1983  bis  Mai 1984 gebaut. Es liegt in 450 m Tiefe unter dem Juchlistock und wird durch einen Zugangsstollen erschlossen.
 
Betrieben wird es durch die Nagra. Untersuchungen werden durch die Nagra, die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) und die Gesellschaft für Strahlen-und Umweltforschung (GSF) durchgeführt, beide gefördert vom Deutschen Bundesministerium für Forschung und Technologie (BMFT).

Das Untersuchungsvorhaben Felslabor Grimsel ist dem Bereich Bautechnik der Nagra, Bereichsleiter A.L. Nold, zugeordnet. Projektleiter ist R.W. Lieb, der auch die Redaktion des vorliegenden Berichtes besorgte. Die Beschreibung der Untersuchungsvorhaben sowie das Kapitel Geologie-Hydrogeologie im vorliegenden Bericht basiert auf ausführlichen Unterlagen der verantwortlichen Versuchsleiter.

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle