Search

Technischer Bericht NTB 84-20

Geowissenschaftliehe Grundlagen des Sondier-Standortes Oberbauen Stock

Bestellung

  • gedruckt, deutsch
    100,00 CHF

Download

  • Technischer Bericht NTB 84-20 Textband
    Download
  • Technischer Bericht NTB 84-20 Beilagenband
    Download

Details

Die geologische und hydrogeologische Situation im Gebiet des Sondierstandorts Oberbauen Stock wurde im Rahmen des Projekts Gewähr 1985 einem Modell-Datensatz für das Endlager Typ B für schwach- und mittelradioaktive Abfälle zugrunde gelegt. Der vorliegende Bericht dient als Referenzbericht zum Projekt Gewähr, der alle verfügbaren und als relevant bewerteten Daten über die Geosphäre im Bereich des Sondierstandortes zur Darstellung bringt.

Einleitend wird die Herkunft dieser Daten beschrieben: Die geologischen Studien und Untersuchungen, die Sondierungen und geophysikalischen Untersuchungen vor dem Bau des Seelisbergtunnels und schliesslich die Informationen aus allen zu diesem Tunnel gehörenden Untertagebauten.

Im Kapitel Geologie werden zuerst Stratigraphie und Tektonik der helvetischen Decken beim Standortgebiet beschrieben. Dann folgen Darstellungen des Wirtgesteins, seiner Nebengesteine und der lokalen Tektonik. Abschliessend werden die geologischen Randbedingungen des Standortgebietes zusammengefasst.

Das Kapitel Hydrogeologie umfasst Beobachtungen und Messungen an der Oberfläche und in den Untertagebauten sowie die heutigen Kenntnisse über den Wasserchemismus. Den Schluss bildet eine Beschreibung der regionalen Hydrogeologie.

Das Kapitel Geotechnik beginnt mit einer Zusammenstellung und Diskussion aller erfassten geotechnischen Kennziffern und Ausbruchsklassen. Es folgt eine Beschreibung der Erfahrungen während des Baues. Die Darstellung aller Beobachtungen und Messungen über die Gasführung des Gesteins schliesst sich an.

Im Kapitel Langzeitverhalten werden die künftig möglichen geologischen und klimatischen Veränderungen untersucht und ihre Auswirkungen auf den Modell-Standort diskutiert. Daraus ergibt sich die Folgerung, dass eine Beeinträchtigung des Lagers innerhalb 105 Jahren unwahrscheinIich ist.

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle