Search

Technischer Bericht NTB 84-11

Mikrobeben-Untersuchung Nordschweiz Teil 1: Technische Unterlagen, Stationsnetz

Download

Details

Die Untersuchung von Mikroerdbeben in einem Gebiet mit niedriger Erdbebenaktivität ist eine anerkannte Methode, die zum Verständnis neotektonischer Vorgänge entscheidend beitragen kann. Es wird dadurch eine möglichst grosse Anzahl von Erdbeben in einem relativ kurzen Zeitraum erfasst. Die Region der Nordschweiz ist ein Gebiet mit geringer seismischer Aktvität, für das erste Informationen über die seismische Aktivität und möglicherweise über den vorherrschenden Mechanismus bis Ende 1984 zur Verfügung stehen sollen. Aus diesem Grunde wurde im zweiten Halbjahr 1983 ein modernes Mikroerdbebennetz mit 9 neuen Stationen in der Nordschweiz installiert mit dem Ziel, die Magnitude der kleinsten noch erfassbaren Erdbeben in der Nordschweiz auf unter 1.0 (Richter-Skala) zu drücken.

Der vorliegende Bericht ist den technischen Unterlagen des Stationsnetzes und zwei realen Beispielen für die Auswertung gewidmet. In einem der folgenden Berichte werden die ausgewerteten Messergebnisse beschrieben.

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle