Search

Technischer Bericht NTB 83-03

Wege zum Nachweis der Sicherheit von Endlagern

Bestellung

  • gedruckt, deutsch
    20,00 CHF

Download

Details

Der Bericht NTB 83-03 ist Teil eines Zwischenberichtes über die Arbeiten zur nuklearen Ent­sorgung in der Schweiz. Er behandelt die Vorbereitungen zur Analyse der Lang­zeitsicherheit der Endlagerung. Der gleichzeitig erscheinende Bericht NTB 83-02 beschreibt das erarbeitete nationale Entsorgungskonzept und den Stand der Arbeit in den zahlreichen Teilprogrammen zu dessen Verwirklichung.

Das Hauptziel der Endlagerung der radioaktiven Abfälle ist die Sicherstellung eines aus­reichenden Schutzes der heutigen und zukünftigen Bevölkerung. Um zu gewährleisten, dass in konkreten Endlagerprojekten dieses Ziel auch erreicht wird, wurden ver­schiedene Kriterien entwickelt, Diese reichen von allgemeinen qualitativen Anfor­de­rungen an das Endlager als Ganzes bis zu detaillierten zahlenmässig angegebenen Spezi­fikationen einzelner Sicherheitskomponenten. Quantitative Richtlinien für die Sicher­heit des gesamten Endlagersystems werden als am besten geeignet angesehen. Der Vorschlag der schweizerischen Sicherheitsbehörde für solche Richtlinien ist als Anhang zu diesem Bericht beigefügt.

Das vorgeschlagene System überlappender Barrieren zur Erreichung der notwendigen Sicher­heit des gesamten Endlagers wird kurz beschrieben. Es umfasst die Ver­festigungs­matrix, die Abfallbehälter, das Verfüllmaterial, das Wirtgestein, überlagernde geo­logische Formationen und die Verdünnung in der Biosphäre.

Die Sicherheitsanalyse steht im Zentrum der Sicherheitsberichte, welche Bestandteil der Endlager­projekte sind, Sie muss darlegen, dass das Barrierensystem die Sicher­heits­anforderungen zuverlässig zu erfüllen vermag. Die Methoden der Analyse werden kurz diskutiert, Für das Projekt "Gewähr" sind Ereignis- und Konsequenzanalysen ohne häufige Verwendung probabilistischer Methoden vorgesehen.

Alle Analysen zum Nachweis der Sicherheit eines Endlagers müssen im Rahmen des Sicher­heitsberichtes zusammengefasst werden, Solche Berichte werden heute vor der Einführung von vielen komplexen Einrichtungen oder Verfahren verlangt. Für kern­technische Anlagen muss man versuchen, die Sicherheit durch die Anwendung analytischer Modelle zu quantifizieren, Endlager für radioaktive Abfälle sind kern­tech­nische Anlagen neuerer Art, so dass es noch keine allgemein anerkannte Form der Sicher­heitsberichte gibt, Ausgehend von veröffentlichten Studien und Vorschlägen wird eine mögliche Struktur des Sicherheitsberichtes zum gewährbietenden Projekt für hoch­radio­aktive Abfälle vorgeschlagen.

Der Vorschlag soll als Rahmen dienen zur Diskussion vom erwarteten Inhalt, Umfang und Gewichtung des Berichtes "Gewähr". Hauptmerkmale des vorgeschlagenen Inhalts­ver­zeichnisses des Sicherheitsberichtes für das Endlager hochaktiver Abfälle sind sein deterministischer Charakter, die den Schwankungsbreiten der Daten beigemessene Bedeutung und die Wichtigkeit aller Informationen, welche aus dem Vergleich des Ver­haltens von Endlagern mit solchen natürlicher analoger Systeme gewonnen werden können.

In einem Anhang zum Bericht werden alle mathematischen Modelle vorgestellt, die zur Ver­wendung in der Sicherheitsanalyse in der Schweiz entwickelt oder angepasst wurden. Zweck, Besonderheiten und Entwicklungsstand der verschiedenen Modelle sind kurz beschrieben. Ein weiterer Anhang ist der Zusammenstellung der für die Modelle erforderlichen Daten gewidmet. Alle Daten, die entweder als direkte Eingabe in die Modelle oder zu deren Eichung verwendet werden, sind kurz aufgelistet. Es folgt für jede Komponente des Sicherheitssystems eine Beschreibung des Standes der Daten­sammlung und wichtiger vorauszusehender Entwicklungen vor Einreichung des Berichtes "Gewähr".

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle