Search

Technical Report NTB 89-03

Transmission electron microscope study of illite/smectite mixed layers

Bestellung

  • gedruckt, englisch
    30,00 CHF

Download

Details

Es wurde eine transmissions-elektronenmikroskopische Studie durchgeführt, um die mikrostrukturellen Beziehungen zwischen Wechsellagerungen von Illiti/Smektit-Phyllosilikaten und ihren Umwandlungsprodukten zu untersuchen. Die Analyse von Proben aus Südwest-Schweden hat vier verschiedene Arten von Montmorillonit-Umwandlung aufgezeigt. Die ersten drei Arten bestehen aus der Auflösung von Montmorillonit mit einer anschliessenden Ausfällung von verschiedenen Phasen: Kieselsäure, feinkörniger Montmorillonit, der später zu Illit rekristallisiert, und schliesslich Quarz und Illit. Die vierte Möglichkeit besteht aus der Dehydratisierung und dem isostrukturelIen Ersatz von Montmorillonit durch Illit. Die Mobilität der amorphen Kieselsäure in der Montmorillonit-Struktur wurde durch In-situ-Experimente mit dem Elektronenstrahl und statische Beobachtungen von zwei identischen aber anders vorbereiteten Proben nachgewiesen. Im letzteren Fall wurden Unterschiede in der Verteilung der Kieselsäure-Phase festgestellt. Basierend auf Untersuchungen mit dem Transmissions-Elektronenmikroskop wird angenommen, dass die ausgefällte, amorphe Kieselsäure das Quellvermögen des Montmorillonits beeinflussen kann, einerseits weil sie das Zwischenschichtwasser teilweise ersetzt und andererseits weil sie den freien Transport des Wassers in die Struktur hemmt.

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle