Search

Technical Report NTB 87-28

Crosshole Investigations – Results from Seismic Borehole Tomography

Bestellung

  • gedruckt, englisch
    30,00 CHF

Download

Details

Ein System für die seismische Durchstrahlung zwischen Bohrungen (Crosshole) wurde entwickelt, aufgebaut und getestet. Das System kann sowohl für kleinräumige (d. h. 10 bis 200 m) wie auch grossräumige (d. h. 200 bis 1000 m) Felduntersuchungen verwendet werden.

Der Aufbau enthält zwei Komponenten – Bohrlochempfänger mit Verstärkern und das Registriersystem. Die Empfänger können in Bohrlöchern bis zu einer Tiefe von 700 m benutzt werden.

In die Entwicklung der Auswertungsmethoden wurde viel Zeit investiert. Tomographische Algorithmen wurden für die Analyse von seismischen Daten entwickelt. Diese enthalten sowohl prinzipiell theoretische Aspekte als auch numerische Methoden.

Es wurden besondere Vorkehrungen zur Vermeidung systematischer Fehler getroffen. Daten-Qualitätskontrollen wurden häufig durchgeführt.

Feldversuche wurden im grossräumigen Testfeld Gidea und im kleinräumigen Feld Stripa durchgeführt.

In Gidea wurden einige Zonen mit geklüftetem Fels ermittelt; ansonsten scheint der grössere Teil des Gebirges keine besondere Anomalien aufzuweisen.

Bei der grossräumigen seismischen Durchstrahlung treten immer noch substantielle Probleme auf. Weitere Entwicklungsarbeiten sind erforderlich um die Einflüsse der Strahlenbrechung und der Anisotropie in den Griff zu bekommen.

Die Messungen im kleinräumigen Feld konnten mit hoher Genauigkeit ausgeführt werden. Einige Zonen mit unterschiedlichen Eigenschaften wurden in den Tomogrammen wieder erkannt.

Nach unserer Meinung ist die Technik für kleinräumige seismische Durchstrahlungen nun soweit entwickelt, dass sie ein nützliches Instrument für die Qualitätsabschätzung des Gebirges darstellt.

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle