Search

Technical Report NTB 87-24

Crosshole Investigations – Details of the Construction and Operation of the Hydraulic Testing Syste

Bestellung

  • gedruckt, englisch
    30,00 CHF

Download

Details

Das geophysikalische «Crosshole»-Programm, welches Teil des internationalen Stripa-Projekts ist, hat zum Ziel verschiedene Erkundungs-Methoden zur Ermittlung von Gesteinseigenschaften zu überprüfen. Es wurde ein interdisziplinäres Vorgehen verwendet, das sich auf geophysikalische, geologische und hydrogeologische Methoden abstützt zur Lokalisierung und Charakterisierung der wichtigsten Strukturen im Gestein.

Zur Durchführung des Programmes wurden sechs Bohrlöcher verwendet, die auf der 360 m-Sohle der Stripa-Mine fächerförmig abgeteuft wurden.

Um Klüfte zu lokalisieren und deren hydraulische Eigenschaften zu studieren, werden bei den hydrogeologischen Untersuchungen «single-» und «crosshole-testing»-Methoden angewandt. Dazu werden mit Hilfe von Packern bestimmte Kluftabschnitte zwischen zwei Bohrlöchern isoliert. Sinusförmige Druckpulse werden in einem Bohrloch erzeugt (sinusoidal pressure testing) und deren hydraulische Signale werden in einem benachbarten Bohrloch empfangen. Diese Registrierungen werden dann zur Ermittlung der interessierenden Parameter verwendet.

Der Bericht enthält die Beschreibung des computer-gesteuerten Systems zur automatischen Durchführung der hydraulischen Tests sowie einen Beschrieb des generellen Vorgehens bei den Untersuchungen.

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle