Search

Rapport Technique NTB 91-24

Programme de recherche (Phase I) Site potentiel du Bois de la Glaive (Commune d'Ollon, VD) Plan d'éxécution BDG 91/92

Bestellung

  • gedruckt, französisch
    60,00 CHF

Download

Details

Im vorliegenden Bericht sind die Untersuchungsarbeiten beschrieben, die am potentiellen Standort Bois de la Glaive (BDG) – einem der vier möglichen Standorte für ein Endlager für kurzlebige schwach- und mittelaktive radioaktive Abfälle in der Schweiz – vorgesehen sind. Dieses Dokument ersetzt den «plan d'exécution BDG 89» vom Oktober 1989, worin die Arbeiten aufgeführt sind, die die Nagra im Sinne vorbereitender Handlungen gemäss Art. 15 des Bundesgesetzes über die Enteignung durchzuführen gedachte. Um die festgelegten Ziele zu erreichen, erwies sich ein solches Vorgehen wegen der heftigen lokalen Opposition dem Projekt gegenüber leider als notwendig. Wegen dieser Opposition konnten lediglich allein Felderkundungen für die geophysikalischen Arbeiten und die Gipshutbohrungen am Bois de la Glaive durchgeführt sowie der hydrogeologische Kataster aufgenommen werden. Die periodischen Kontrollmessungen im Rahmen der hydrogeologischen Untersuchungen konnten Dank einer Empfehlung der Gemeindebehörden und einer gütlichen Regelung mit den privaten Eigentümern an den meisten Beobachtungsstellen ab März 1991 aufgenommen werden.

Das vorliegende Dokument beschreibt die Arbeiten aus dem «plan d'exécution BDG 89», überarbeitet und ergänzt durch die, welche sich ausserhalb des Rahmens der vorbereitenden Handlungen im Sinne des Bundesgesetzes über die Enteignung ergeben. Die verschiedenen Untersuchungen haben zum Ziel, erste geologische Kenntnisse zu erwerben sowie gegebenenfalls mögliche Ausschlusskriterien für den potentiellen Standort Bois de la Glaive zu identifizieren.

Nach einer Einführung, die auf die geologische, historische und juristische Problematik eingeht, werden in diesem Bericht die verschiedenen geologischen und hydrogeologischen Untersuchungen vorgestellt. Ihre Ausführung ist für die Jahre 1991/92 mit einigen Verlängerungen im ersten Quartal 1993 geplant. Damit sollte der notwendige Kenntnisstand für diesen Standort erreicht werden.

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle