Search

Rapport Technique NTB 84-13

Programme d'études géophsiques du nord de la Suisse: Sondages magnétotelluriques pilotes 81

Bestellung

  • gedruckt, französisch
    20,00 CHF

Download

Details

Es wurde eine Pilotstudie unternommen, um zu ermitteln, welchen Beitrag die magnetotellurische Methode bei der Suche und Abschätzung von Standorten für die endgültige Lagerung radioaktiver Abfälle leisten kann. Im Allgemeinen liefert die Magnetotellurik einen Beitrag zur Kenntnis der Struktur des Untergrundes im Hinblick auf dessen elektrische Leitfähigkeit. Ohne Zuhilfenahme anderer Sondierungsmethoden ist sie aber selber nicht in der Lage, diese Struktur vollständig aufzulösen. Sie kann aber in bestimmten Fällen geologische Risse und Verwerfungen lokalisieren, so z. B. wenn das zerbröckelte Rissmaterial durch Einwirkung von Wasser gegenüber der kompakten Matrix hochleitend wird. Im Versuchsgebiet der vorliegenden Arbeit wurden leider solche günstigen Bedingungen nicht vorgefunden, denn die Matrix erwies sich selbst schon als guter elektrischer Leiter.

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle