Glossar

 

News

Zurück zur Übersicht

16.09.2013

Oberflächenanlagen: standortunabhängige Betrachtungen zur Sicherheit und dem Schutz des Grundwassers

Am Montag, 16. September stellte das Bundesamt für Energie (BFE) den Nagra-Bericht NTB 13-01 im Rahmen eines Mediengespräches in Bern vor.

Am Montag, 16. September stellte das Bundesamt für Energie BFE den Nagra-Bericht NTB 13-01 im Rahmen eines Mediengespräches in Bern vor. Der Bericht geht der Frage nach, ob eine Oberflächenanlage für ein geologisches Tiefenlager so gebaut werden kann, dass der Schutz von Mensch und Umwelt gewährleistet ist und ob eine solche Anlage bewilligungsfähig ist. Er erlaubt es, sich frühzeitig ein Bild zur Sicherheit der Oberflächenanlage und zum Schutz des Grundwassers zu machen.

Der Bericht kommt zusammenfassend zum Schluss, dass der sichere Bau und Betrieb der Oberflächenanlage bei geeigneter Standortwahl und geeigneter Auslegung der Anlage und der Betriebsabläufe gewährleistet werden kann. Eine Oberflächenanlage stellt auch im Gewässerschutzbereich Au keine besondere Gefährdung für das Grundwasser dar. Die Oberflächenanlage wird somit aus Sicht der Sicherheit und des Schutzes des Grundwassers als bewilligungsfähig eingeschätzt.

Neben der Zusammenfassung der Ergebnisse des Berichts durch die Nagra, wurden auch die Stellungnahmen des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats ENSI und des Bundesamtes für Umwelt BAFU am Mediengespräch vorgestellt.

 

Mehr Informationen

Nagra Technischer Bericht NTB 13-01: «Standortunabhängige Betrachtungen zur Sicherheit und zu Schutz des Grundwassers – Grundlagen zur Beurteilung der grundsätzlichen Bewilligungsfähigkeit einer Oberflächenanlage für ein geologisches Tiefenlager»
Nagra-Broschüre «Oberflächenanlagen für geologisches Tiefenlager – Massnahmen gegen Gefahren bei Bau und Betrieb»
Medienmitteilung des Bundesamts für Energie (BFE)
Erläuterungsbericht des Bundesamts für Energie (BFE)
Stellungnahme des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats (ENSI)
Stellungnahme des Bundesamts für Umwelt (BAFU)

Zurück zur Übersicht