Glossar

 

News

Zurück zur Übersicht

27.04.2010

Informationen aus erster Hand

Vertreter der Plattform Jura-Südfuss besichtigten am 21. April zusammen mit Vertretern des Planungsverbands Region Aarau und Gemeindepräsidenten aus dem Niederamt das Felslabor Mont Terri.

Die Region Jura-Südfuss ist eines der möglichen Standortgebiete für geologische Tiefenlager. Die Behördendelegation «Plattform Jura-Südfuss» vertritt im laufenden Auswahlverfahren die Interessen der Region und bereitet die geplante Mitwirkung von Bevölkerung und Behörden vor.

Im Felslabor Mont Terri liessen sich die rund 25 Besucherinnen und Besucher von Vertretern des Bundesamts für Energie, des Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorats und der Nagra über die Entsorgung radioaktiver Abfälle informieren. Beim Rundgang durch die Forschungseinrichtung erfuhren sie, warum sich Opalinuston für die Lagerung radioaktiver Abfälle eignet, und konnten sich mit Augen und Händen davon überzeugen, wie dicht dieses Gestein ist. Beeindruckt waren die Teilnehmenden auch von der Atmosphäre in den Stollen und den aufwändigen Experimenten.

  

Zurück zur Übersicht
Um unsere Dienste zu verbessern, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über Rechtliches und Datenschutz
Akzeptieren