Glossar

 

News

Zurück zur Übersicht

13.11.2015

Hochaktive Abfälle: finnische Regierung erteilt Baubewilligung für geologisches Tiefenlager

Die finnische Regierung hat die Baubewilligung für das geologische Tiefenlager für verbrauchte Brennelemente erteilt. Die Einlagerung der Abfälle ist für die frühen 2020er-Jahre geplant.

Die finnische Regierung hat der Entsorgungsorganisation Posiva am 12. November 2015 die Baubewilligung für das geologische Tiefenlager erteilt. Dies, nachdem die finnische Aufsichtsbehörde für nukleare Sicherheit STUK im Februar 2015 bestätigt hatte, dass eine solche Anlage in Finnland sicher gebaut werden kann. Voraus gingen eine eingehende Prüfung des Ende 2012 eingereichten Baugesuchs und des zugrundeliegenden Entsorgungskonzepts.

Die Anlage besteht aus zwei Teilen: Die Verpackungsanlage, in der die verbrauchten Brennelemente in Endlagerbehältern verpackt werden, liegt an der Erdoberfläche. Das eigentliche geologische Tiefenlager, welches die Behälter aufnimmt, liegt 400 Meter tief unter der Erdoberfläche; dies im Granit-Gestein auf der Halbinsel Olkiluoto in der Gemeinde Eurajoki.

Die Finnen sind weltweit die Ersten, die ein geologisches Tiefenlager für hochaktive Abfälle realisieren. Dieses wird voraussichtlich in den frühen 2020er-Jahren seinen Betrieb aufnehmen.

Bildquelle: Posiva Oy

 

Zurück zur Übersicht
Um unsere Dienste zu verbessern, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über Rechtliches und Datenschutz
Akzeptieren