Glossar

 

News

Zurück zur Übersicht

30.08.2019

Bohrplatzbau in Bözberg hat begonnen

Die Nagra hat mit dem Bau des ersten Bohrplatzes in Jura Ost begonnen. Bohrstart ist voraussichtlich im Frühjahr 2020.

In der Gemeinde Bözberg, in der Nähe der Weiler «Ursrpung» und «Vierlinden» sind die Baumaschinen aufgefahren: Seit Anfang Woche wird dort der Bohrplatz gebaut, auf dem später das Bohrgerät stehen wird. In einem ersten Schritt trägt ein Bagger den Humus ab, danach werden Bohrplatz und -keller gebaut. Die eigentlichen Bohrarbeiten beginnen voraussichtlich im Frühling 2020.

Es handelt sich dabei um die erste Bohrung in der Standortregion Jura Ost. In den Standortregionen Nördlich Lägern und in Zürich Nordost wird bereits gebohrt, und zwar in Bülach und Trüllikon. Um die Lärmbelastung zu minimieren, bohrt die Nagra mit einem elektrischen Gerät und führt lärmintensivere Arbeiten wenn möglich tagsüber aus. Mit einem Besuchercontainer und Bohrplatzführungen sucht die Nagra nach dem Bohrstart vor Ort das Gespräch mit der Bevölkerung.

Der Bund führt die Suche nach dem Standort für ein Tiefenlager. Die Nagra führt im Auftrag des Bundes in allen drei potenziellen Standortregionen Tiefbohrungen durch. Die Bohrungen sollen das geologische Gesamtbild der Regionen vervollständigen. Auf dieser wissenschaftlichen Grundlage wird der sicherste Standort für ein Tiefenlager bestimmt. Untersucht werden mit den Bohrungen unter anderem die Dicke, die Dichtigkeit und die Zusammensetzung des Wirtgesteins Opalinuston, in dem das Tiefenlager dereinst gebaut werden soll.

Zurück zur Übersicht
Um unsere Dienste zu verbessern, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über Rechtliches und Datenschutz
Akzeptieren