Glossar

 

News

Zurück zur Übersicht

15.11.2016

Bericht zu Schachtkopfanlagen eines geologischen Tiefenlagers veröffentlicht

Die Nagra hat heute einen technischen Bericht zu den Schachtkopfanlagen eines geologischen Tiefenlagers publiziert.

Für den Betrieb eines geologischen Tiefenlagers werden verschiedene Anlagen an der Erdoberfläche und im Untergrund benötigt: Neben der Oberflächenanlage und dem Hauptzugang für den Transport der radioaktiven Abfälle von der Erdoberfläche ins Tiefenlager sind weitere Zugänge erforderlich. Diese Nebenzugänge und ihre Anlagen an der Oberfläche werden in diesem neuen Bericht der Nagra standortunabhängig beschrieben. Allgemein werden diese Anlagen als Nebenzugangsanlagen bezeichnet. Bei Schächten spricht man von Schachtkopfanlagen, bei Tunnel (Rampen) von einem Portal.

Der Bericht zeigt auf, wie die Anlagen mit dem gesamten Tiefenlagersystem zusammenhängen. Die dargestellten Zugänge von der Erdoberfläche zum unterirdischen Lager orientieren sich an den Anlagenkonzepten, die in Etappe 2 des Sachplans geologische Tiefenlager des Bundes erarbeitet wurden. Die Beschreibungen und Darstellungen stellen den derzeitigen Stand der Planung dar. Es handelt sich nicht um Festlegungen, die dem weiteren Sachplan- respektive Bewilligungsverfahren vorgreifen würden.

In Etappe 3 des Sachplans geologische Tiefenlager werden in Zusammenarbeit mit den entsprechenden Regionen und Kantonen mögliche Standorte für die benötigten Nebenzugangsanlagen festgelegt. Ziel des Berichts ist es, Grundlagen für die Diskussion mit den Standortregionen und –kantonen für die Anordnung dieser Anlagen zu schaffen.

Lesen Sie auch unseren Blogbeitrag zum Thema.

 

Visualisierungen: Typen von Nebenzugangsanlagen

Eine Nebenzugangsanlage für die Frischluftzufuhr in die untertägigen Anlagen stellt die kleinstmögliche Nebenzugangsanlage dar.

Eine Nebenzugangsanlage für die Frischluftzufuhr in die untertägigen Anlagen stellt die kleinstmögliche Nebenzugangsanlage dar.

Eine Nebenzugangsanlage mit Betriebszugang am oberen Ende eines Tunnels mit Portal

Eine Nebenzugangsanlage mit Betriebszugang am oberen Ende eines Tunnels mit Portal

Eine Nebenzugangsanlage mit einem Schachtförderturm (ca. 30 Meter hoch) am oberen Ende eines Schachts (Betriebs-Schachtkopfanlage)

Eine Nebenzugangsanlage mit einem Schachtförderturm (ca. 30 Meter hoch) am oberen Ende eines Schachts (Betriebs-Schachtkopfanlage)

Eine Doppelschachtkopfanlage kann als Betriebs- und Lüftungszugang auf dem gleichen Areal – mit Förderturm beim Betriebsschacht – dienen.

Eine Doppelschachtkopfanlage kann als Betriebs- und Lüftungszugang auf dem gleichen Areal – mit Förderturm beim Betriebsschacht – dienen.

Zurück zur Übersicht
Um unsere Dienste zu verbessern, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über Rechtliches und Datenschutz
Akzeptieren