Glossar

 

News

Zurück zur Übersicht

12.06.2014

30 Jahre FLG: Ausstellung «Untertageforschung weltweit» eröffnet

Heute wurde im Felslabor Grimsel gemeinsam mit internationalen Forschungspartnern die Ausstellung «Untertageforschung weltweit» feierlich eröffnet.

Seit 1984 forscht die Nagra gemeinsam mit internationalen Partnern im Grimselgebiet zur sicheren Entsorgung radioaktiver Abfälle. Gestern wurde im Felslabor Grimsel anlässlich des 30-Jahre-Jubiläums die Ausstellung «Untertageforschung weltweit» eröffnet. In 16 grossformatigen Darstellungen geben Forschungspartner aus aller Welt Einblick in ihre Forschungslabore. Die Ausstellung kann künftig im Rahmen der Besucherführungen besichtigt werden.

Dr. Piet Zuidema, Leiter Technik und Wissenschaft bei der Nagra, begrüsste die internationalen Gäste im Felslabor. Humorvoll liess er die Geschichte des Felslabors Revue passieren. Seinen Fokus legte er dabei auf die internationale Zusammenarbeit und die wissenschaftlichen Fortschritte. «Als ich vor 30 Jahren zur Nagra kam, stand das Felslabor Grimsel ganz am Anfang», erinnerte sich Zuidema. Es sei eine sehr spannende Zeit gewesen. Neben der rein wissenschaftlichen Arbeit sei es auch wichtig, die breite Bevölkerung zu informieren. «Nur mit einem Verständnis in der Bevölkerung kann ein Tiefenlager realisiert werden», sagte Zuidema. Darum müsse die Nagra breit, offen und transparent informieren. Seitens der internationalen Partner überbrachte Monica Hammarström von der schwedischen Entsorgungsorganisation SKB Grussworte zum Jubiläum.

Dr. Ingo Blechschmidt, Ressortleiter des Felslabors Grimsel, stellte die Ausstellung vor: «Mit den grossformatigen Darstellungen zeigen wir eine Momentaufnahme von Forschungslabors aus aller Welt.» Der Besucher erhält einen eindrucksvollen Überblick zu den weltweiten Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zur langfristigen Lagerung von radioaktiven Abfällen.

Das Programm wurde musikalisch von Reto Schläppi auf dem Alphorn umrahmt. Auf der Website von Reto Schläppi steht: Die Bühne des Alphornisten liegt im Freien, der Talkessel ist sein Konzertsaal. Heute war das Felslabor Grimsel Bühne und Konzertsaal zugleich  

30-Jahre FLG

 

Foto: Comet 

Zurück zur Übersicht
Um unsere Dienste zu verbessern, verwenden wir Cookies. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Erfahren Sie hier mehr über Rechtliches und Datenschutz
Akzeptieren