Search

Nagra News - Juni 2022

Herzlich willkommen zur Juni-Ausgabe unseres Newsletters.

Ein Magazin mit «nur» einer Ausgabe pro Jahr? Und das einhundert Jahre lang? Falls das für Sie ungewöhnlich klingt, haben wir alles richtig gemacht: Das "Jahrhundertmagazin" 500m+ soll das ungewöhnliche Jahrhundertprojekt Tiefenlager begleiten.

Welche Ängste gibt es? Welche Kritikpunkte? Wie geht die Nagra mit der Kritik um? Mit diesen Fragen setzt sich die Autorin Michèle Roten in der allerersten Ausgabe auseinander.

Schwer vorstellbar: Knapp die Hälfte der Schweizer Bevölkerung kennt die Nagra (noch) nicht. Das wollen wir ändern. In diesem einminütigen Video können Sie uns kennenlernen.

Technologie und Wissenschaft sind die Grundpfeiler der Arbeit der Nagra. Bei einem Workshop mit drei unserer Experten ging es darum, was die Nagra schon weiss – und was nicht.

Deutschland befindet sich auf Standortsuche. Auf der re:publica, der Konferenz zur digitalen Gesellschaft, fand eine Podiumsdiskussion zur kommunikativen Herangehensweise statt. Was erwarten Sie von der Kommunikation? Schreiben Sie es uns.

Ist ein Tiefenlager Kunst? Im Zimmer 25 schon.

Jahrhundertprojekt Tiefenlager für den Atommüll der Schweiz - Video über die Nagra

Wir stellen uns und das Jahrhundertprojekt Tiefenlager in diesem Video vor. Die verantwortungsvolle Lagerung und Entsorgung von radioaktiven Abfällen ist eine wichtige Herausforderung unserer Zeit.

Bitte aktivieren Sie die Cookies, um Videos abzuspielen.

    «Müssen nicht alles heute schon wissen»

    Workshop Fachgruppe Sicherheit

    Was weiss die Nagra und wie weist sie dieses Wissen aus? Und was weiss sie noch nicht? An einem Workshop in Zürich wurden Sachverständige der Nagra mit Fragen gelöchert.

    Wo Brennstäbe ein Hotelzimmer erleuchten

    Brennstäbe

    Zürich und sein Tiefenlager. Im Zimmer 25 des Hotels Limmathof konnte man für kurze Zeit eine künstlerische Auseinandersetzung mit dem Thema Tiefenlager des «Isobath Collective» bestaunen.

    re:publica 2022: (Digitale) Kommunikation zur Endlagersuche – Was haben wir gelernt?

    Wie soll gute Kommunikation  zur Endlagersuche aussehen? Diese Frage besprechen Martin Donat von der Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg, die Jugendpflegerin Svenja Faßbinder und Dagmar Dehmer von der Bundesgesellschaft für Endlagerung.

    Bitte aktivieren Sie die Cookies, um Videos abzuspielen.

      Info Abonnement

      Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

      Diskutieren Sie mit

      Telefon

      +41 56 437 11 11


      ©2022 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle