Search

Arbeitsbericht NAB 14-77

Sicherheitstechnische Betrachtungen zu Standseilbahnen für den Zugang zu einem zukünftigen geologischen Tiefenlager

Download

Details

In der Schweiz sind derzeit sechs Standortgebiete für die Tiefenlagerung radioaktiver Abfälle in Diskussion. Die Wirtgesteine liegen dabei in Tiefen von mehreren hundert Metern. Für die Zugänge zu diesen Tiefenlagern sind verschiedene Ausführungsvarianten denkbar, z. B. Zugangstunnel (geradlinige, kurvige oder wendelartige Rampen), Schächte (Vertikal- oder Schrägschächte, Tages- oder Blindschächte), oder auch Kombinationen von Tunneln und Schächten.

Die Zugangsbauwerke durchqueren die das Wirtgestein überlagernden Gesteinsschichten ("Gesteinsformationen im Hangenden" resp. "Deckgebirge") und enthalten Einrichtungen zur Förderung von Materialien, Gütern und/oder Personen. Je nach Ausgestaltung des Zugangsbauwerks kommen unterschiedliche Fördersysteme in Frage, z. B. Zahnradbahn, Standseilbahn, Schachtförderung, Gleislostransport.

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle