Search

Arbeitsbericht NAB 12-40

Untere Rahmengesteine des Opalinustons: Hydrogeologische Einheiten, Gesteinsparameter und Mächtigkeiten

Download

Details

Als Grundlage für die provisorischen Sicherheitsanalysen im Rahmen von Etappe 2 des Sachplans Geologische Tiefenlager (SGT-E2) werden in der vorliegenden Arbeit für die unteren Rahmengesteine des Opalinustons hydrogeologische Einheiten definiert sowie Gesteinsparameter (Porosität, Mineralogie) und Mächtigkeiten hergeleitet. Der Fokus der Arbeit liegt auf den Standortgebieten der Nordschweiz, also das Gebiet zwischen Olten und Schaffhausen.

Die unteren Rahmengesteine werden durch Lias und Keuper gebildet. Diese komplex aufgebauten lithostratigraphischen Einheiten wurden schon in früheren Tiefbohrungen lithologisch beschrieben, hydraulisch getestet und daraus entnommene Gesteinsproben wurden untersucht. Zudem existieren zu einzelnen Lithologien und Teilgebieten Auswertungen und Übersichtsdarstellungen, beispielsweise Dronkert et al. (1990), Klemenz et al. (2000), Albert & Bläsi (2001) oder Reisdorf et al. (2011). In Nagra (2010) finden sich für die einzelnen Standortgebiete Mächtigkeiten der unteren Rahmengesteine (inkl. Ungewissheitsbandbreiten). Es existiert aber für das betrachtete Gebiet kein detailliertes sedimentologisches Modell zur Lithologie, lateralen Kontinuität und Mächtigkeit der einzelnen Schichtglieder.

In der vorliegenden Arbeit werden die Abstraktion der hydrogeologischen Einheiten, deren Gesteinsparameter und Mächtigkeiten hergeleitet. Tonmineral- und Calcitgehalte werden bis zum lokalen Keuper-Aquifer betrachtet. In Abhängigkeit der Datenlage für die einzelnen Parameter handelt es sich um repräsentative, typische Werte für die Nordschweiz oder um 'best guess'-Werte. Zur Abdeckung der Variation werden auch Eckwerte angegeben.

Reden Sie mit und besuchen Sie uns.

Diskutieren Sie mit

Telefon

+41 56 437 11 11


©2021 Nagra, Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle