Glossar

 

Unternehmen

Nagra bedeutet «Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle».

Gemäss Kernenergiegesetz müssen die radioaktiven Abfälle von ihren Verursachern entsorgt werden.

Die Betreiber der Kernkraftwerke sowie die Schweizerische Eidgenossenschaft (zuständig für die Entsorgung der radioaktiven Abfälle aus Medizin, Industrie und Forschung) haben für diese Aufgabe 1972 die Nagra gegründet.

Sie ist einem klaren Ziel verpflichtet: Die radioaktiven Abfälle der Schweiz sollen sicher gelagert werden, so dass Mensch und Umwelt langfristig geschützt sind.

Die Nagra verfügt über ein wirksames Qualitätsmanagement-System, das nach ISO 9001 zertifiziert ist.

Die Genossenschafter der Nagra

Schweizerische Eidgenossenschaft (vertreten durch das Departement des Innern)

BKW FMB Energie AG, Bern (Kernkraftwerk Mühleberg)

Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG, Däniken

Kernkraftwerk Leibstadt AG, Leibstadt

Axpo Power AG, Baden (Kernkraftwerke Beznau I und II)

Alpiq Suisse SA, Lausanne

Zwilag Zwischenlager Würenlingen AG, Würenlingen